‚Yolanda‘ Todesopfer springt auf 5.500

27. Nov. 2013 – Die offizielle Zahl der Todesopfer von Super-Taifun ‚Yolanda‘ sprang auf 5.500, meldete das ‚National Disaster Risk Reduction and Management Council‘ (NDRRMC).

In seiner Aktualisierung von heute morgen 6 Uhr, berichtet das NDRRMC von 207 weiteren, in der Stadt Tacloban in Leyte, geborgenen Leichen. Für die restliche Provinz Leyte wurden 46 Opfer bestätigt und 7 in Eastern Samar.

Der Katastrophenschutz verwies außerdem darauf, dass die Zahl der Verletzten auf 26.136 anstieg, während noch 1.757 vermisst werden, nach dem Taifun vom 8. November.

Yolanda, einer der stärksten Taifune die jemals auf Land traf, hat somit mehr Opfer als der Sturm von 1991 gefordert, der damals Überschwemmungen in Ormoc (Leyte) verursachte und 5.010 Menschen tötete.


Quelle u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/11/27/13/yolanda-death-toll-jumps-5500