Taifun Yolanda: Unternehmen beteiligen sich an Hilfsmaßnahmen

12. Nov. 2013 – Die größten philippinischen Unternehmen entschlossen sich, den Überlebenden der schlimmsten Naturkatastrophe des Landes, zu helfen.

Die Unternehmen haben bereits Programme geschaltet, den zerstörten Gebieten jetzt direkt zu helfen, sowie den Wiederaufbau nach der Katastrophe zu unterstützen. Die Spenden für wohltätige Zwecke werden steuerlich als abzugsfähige Kosten erachtet.

So sagte die SM-Gruppe 100 Mio. Pesos für den Katastrophen-Fond zu, was die bisher größte Spende darstellt, für die Begünstigten in den Städten Tacloban und Ormoc sowie den Provinzen Samar, Bohol, Cebu, Iloilo, Capiz und Bicol.

„Der Fonds wird sieht fünf verschiedene Arten an Unterstützungen vor: Wiederaufbau von Häusern, Gemeindezentren, Schulen und Kirchen, sowie der Bereitstellung von Soforthilfe für Lebensmittel und anderen Grundbedarf.“, sagte SM in einer Erklärung.

Die San Miguel Corp und ihre Tochterunternehmen haben bereits am Freitag Hilfsgüter gespendet, um den Taifun-Opfern in den Visayas zu helfen. Philippine Airlines (PAL) wird eine Luftbrücke für wichtige Lieferungen von Hilfsgütern bilden, zu den am schwersten betroffenen Gebieten, nachdem die jeweiligen Flughäfen in den Visayas wieder eröffnet wurden.

DKB-Partnerprogramm

PAL Cargo wird folgende Hilfsgüter transportieren: Medikamente, medizinische Hilfsstoffe und Geräte, Milchpulver für Säuglinge, Hygieneprodukte, Pflegeprodukte, Lebensmittel wie getrockneter Fisch und getrocknete Früchte, die in den betroffenen Gebieten nicht leicht zu bekommen sind.

Um den Laderaum optimal zu nutzen, werden Produkte, die bereits von den Behörden verteilt werden oder in der Nähe des Unglücks verfügbar sind ausgenommen. Dazu gehören Sardinen und andere Konserven, Nudeln und Mineralwasser. PAL sagte, dass man diese Hilfsgüter transportiere, wenn noch Platz übrig sei.

Petron hat über 500 Tankstellen landesweit als Anlieferungsstellen für Sachspenden angewiesen. Die PLDT Gruppe führte am Sonntag einen Spendenmarathon über TV5 durch und sammelte dabei 30,4 Mio. Pesos an Spenden ein. Über das Wochenende mobilisierte die ‚Philex Mining Corp‘ Rettungs- und Wiederaufbau-Teams, die Suppenküchen in Tacloban einrichten werden. Der Wasserversorger, ‚Maynilad Water Services Inc.‘, hat 1 Mio. gespendet.

Die landesweit größte Versicherungsgesellschaft, Sun Life Financial, sagte gestern eine Spende in Höhe von 100.000 Canadischen $ zu, um die Hilfsmaßnahmen zu unterstützen. Der Betrag wird von der Sun Life Financial an das kanadische Rote Kreuz übergeben. China Banking Corp startete am Montag eine Spendenaktion. Der Erlös soll dem philippinischen Roten Kreuz überreicht werden.


Quelle u.a.: http://business.inquirer.net/151911/big-businesses-join-relief-drive-sm-gives-p100m