Taifun Yolanda: Offizielle Zahl der Toten auf 2.000 bis 2.500 korrigiert (von 10.000)

13. Nov. 2013 – Hier die neueste Liste der Toten, die der Taifun Yolanda (internat. Name: Haiyan) hinterließ. Alle Zahlen sind nur vorläufig und beruhen auf der Basis von regionalen Vertretern (also meistens nicht übertrieben) und der Medien.

– National: 1.744 bestätigte Tote, 2.487 Verletzte, laut dem Katastrophenschutz. Diese Zahlen unterscheiden sich nur leicht von den lokalen Schätzungen.

– Leyte: 1.563 Tote und bis zu 10.000 Vermisste. Weit verbreitete schwere Schäden. Die wichtigste Stadt, Tacloban mit einer Bevölkerung von 220.000, liegt in Trümmern. Noch immer sind viele Bereiche von der Außenwelt abgeschnitten.

– Samar: 400 Tote geschätzt, 2.000 Vermisste

– Eastern Samar: 162 Tote, 19 Vermisste

– Cebu: 63 Tote, 8 Vermisste

– Iloilo: 162 Tote, 15 Vermisste, laut dem Gouverneur. Hilfslieferungen erreichten zwar die Provinz, aber die Verteilung in die Villages würde behindert, da 90% der motorisierten Boote zerstört seien und schlechtes Wetter die Hubschrauber nicht fliegen lasse.

– Capiz: 24 Tote, 1 Vermisster. TV-Berichte zeigten Schäden an einigen Häusern, aber es schien nicht allzu umfangreich zu sein.

– Aklan: 5 Tote

– Antike: 4 Tote, 8 Vermisste

Präsident Aquino sagte gestern zu der kursierenden Zahl von 10.000 Toten: „Ich denke 10.000 sind zu viel. Vielleicht war es der Schock durch die Zerstörung und das emotionale Trauma, was diese Schätzung hervor brachte.“

Aquino sagte weiter, die Behörden, die diese hohe Zahl an Todesopfer in Umlauf brachten, taten dies ohne Grundlage. Sie waren selbst zu betroffen. Er sagte, die offizielle Zahl der Regierung liegt jetzt zwischen 2.000 und 2.500.


Quellen u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/526177/the-latest-on-deaths-damage-in-philippine-typhoon
und http://www.interaksyon.com/article/74554/with-10-of-40-towns-reporting-leyte-tallies-1563-deaths-so-far
und http://www.rappler.com/nation/43567-aquino-death-toll