Erdbeben Bohol: Riesiger Riss am Meeresboden gefunden

6. Nov. 2013 – Drei Wochen nach dem Erdbeben der Stärke 7,2 wurde jetzt ein riesiger Riss am Meeresboden bei Bohol entdeckt.

Der Riss, der die Form eines „Y“ hat, wurde zuerst am Mabao Reef bei Tagbilaran City gefunden. Er misst sechs bis acht Meter in der Breite. Allerdings muss seine Tiefe von den Experten noch bestimmt werden.

Laut Nestor Canda, von der Umweltbehörde in Bohol, beginnt der Riss bei Tagbilaran im Meer, geht über die Küste von Maribojoc und erreicht schließlich Loon.

Canda meinte allerdings, dass sich die Bevölkerung keine Sorgen wegen des Risses machen sollte.

Das ‚Mines and Geosciences Bureau‘ (MGB) wird zusammen mit dem ‚Provincial Environment and Natural Resources Office‘ (PENRO) sowie der philippinischen Küstenwache, den Riss am Mittwoch untersuchen, auch hinsichtlich seiner Auswirkung für die Schifffahrt zwischen dem Mabao Reef und dem Hafen Tagbilaran.


Quelle u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/11/05/13/giant-underwater-crack-found-bohol