76-jähriger Australier von seiner 19-jährigen „Freundin“ nieder gestochen

29. Nov. 2013 – Ein Australier wurde am vergangenen Mittwoch im Barangay Guadalupe (Cebu City) in seinem Zimmer mit mehreren Stichwunden an seinem Körper auf dem Boden liegend, aufgefunden.

John William T. (76) wird jetzt im Krankenhaus behandelt, während die Polizei nach seiner 19-jährigen philippinischen Freundin Bonesa D. fahndet, die den Ausländer angeblich nieder stach. Die Mordkommission berichtete, gegen 10 Uhr morgens zum Tatort gerufen worden zu sein. Zu dem Zeitpunkt lag jedoch T. bereits seit einigen Stunden hilflos am Boden.

Der Australier wurde in seinem Zimmer im Woodcrest Condominium von einem Mitarbeiter der Wohnanlage entdeckt, der von einem Nachbarn und dessen Freundin gerufen wurde. Diese erhielten zuvor von einer Freundin der Verdächtigen eine SMS, die sie über den Zustand des Australiers informierte.

Sie fanden dann T. auf dem Boden liegend, mit Stichverletzungen auf dem Rücken, dem rechten Oberschenkel und dem linken Arm, woraufhin sie den Rettungswagen (ERUF) riefen. Das Opfer wurde in das Cebu Doctors Hospital eingeliefert, wo er derzeit behandelt wird.

Laut Polizei steht T.s junge Freundin unter dringendem Tatverdacht, u.a. aufgrund Aufnahmen der Überwachungskamera des Condos, die zeigten dass sie gegen 19 Uhr die Wohnung betrat und am Folgetag morgens um 5:27 Uhr verließ.

Die Polizei wird nun die Tatwaffe untersuchen, mit der die Verdächtige den Australier niedergestochen hat, der jetzt nach Aussage seines Arztes, sich in stabilem Zustand befindet. Am Tatort stellte die Polizei ein Küchenmesser sicher, das über 12 Zentimeter lang war und als Tatwaffe angesehen wird.

Die Nachbarn berichteten den Ermittlern, dass der Australier seit einem Jahr in dem Condo lebte und seine Freundin häufiger zu Gast war.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/11/29/1262223/76-year-old-australian-stabbed-teen-filipina-gf