Freddie Aguilar konvertiert tatsächlich zum Islam, um Strafverfolgung zu entgehen

22. Nov. 2013 – Der umstrittene Musiker Freddie Aguilar, macht seine Drohung nun tatsächlich wahr und schlägt der philippinischen Justiz einen Haken. Um der Anklage zu entgehen, wegen seiner Beziehung zu einer Minderjährigen, heiratet er nun seine 16-jährige Freundin nach muslimischen Riten in Buluan (Maguindanao) am heutigen Freitag, dies berichtet zumindest eine englische Boulevardzeitung.

Nach philippinischem Recht, ist ein 16-jähriges Mädchen noch minderjährig und darf somit noch nicht heiraten. Der 60-jährige Sänger, wurde im Oktober wegen „vollzogener Verführung“ vor der Staatsanwaltschaft in Quezon City, von dem Rechtsanwalt Fernando Perito, einem Mitglied des Rechtsausschusses (Integrated Bar of the Philippines), angeklagt.

Laut dem Bericht, hatte zuvor Aguilar der Konvertierung zum Islam zugestimmt, da nach islamischem Recht eine solche Verbindung möglich ist.

Der Gouverneur von Maguindanao, Esmael Mangudadatu, soll das „ungleiche“ Paar nun verheiraten. Am 2. November sagte Aguilar laut einem Zeitungsbericht, dass er das Mädchen heiraten werde, was auch immer dies bedeuten würde und erwog sogar eine Konvertierung zum Islam. Im gleichen Bericht, meinte Aguilar jedoch, ein „Born-Again-Katholik“ zu sein.

Was wenn nun alle, auch nicht so prominente, „ältere Herren“ mit einer minderjährigen Geliebten, plötzlich angeklagt würden und diese dem Beispiel Aguilars folgten …?


Quelle u.a.: http://entertainment.inquirer.net/121883/freddie-aguilar-converts-to-islam-marries-16-year-old-girlfriend