Governor zu „Vigilantes“: Nehmt nicht das Gesetz in die eigenen Hände!

13. Okt. 2013 – Governor Hilario Davide will Berichte der ‚Philippine National Police‘ überprüfen, die eine Rückkehr der ‚Vigilantes‘ (Bürgerwehren, die Kleinkriminelle ohne Gerichtsverfahren ermorden) in Cebu, besonders in Talisay City, vermeldeten.

In einer Pressekonferenz in dieser Woche, wurde Davide von den Medien zu einer möglichen Vorgehensweise der Provinzregierung gegenüber der angeblichen Existenz von Vigilantes oder Gruppen gefragt, die verdächtigte Delinquenten hinrichten würden.

Es benötige noch etwas Zeit, die Berichte zu bestätigen, aber er sei schon immer gegen die Vigilantes gewesen, betonte Davide. „Ich muss das zuerst überprüfen. Aber bereits als ich noch Stadtrat in Cebu City war, war ich immer gegen die Bürgerwehren.“, sagte Davide.

In Talisay wurde letzte Woche ein mutmaßlicher Räuber von einem unbekannten Mann hingerichtet. Auf der Leiche lag ein Karton mit der Aufschrift „Ich bin ein Dieb“.

DKB-Partnerprogramm

Der Leiter der Polizei in Talisay, Superintendent Resty Santos bestritt allerdings, dass das Verbrechen von einer Bürgerwehr begangen wurde und meinte, es gäbe keine Bürgerwehr in der Stadt.

Governor Davide hingegen sagte, niemand habe das Recht, das Gesetz in seine eigenen Hände zu nehmen. „Wir haben die Strafverfolgungsbehörden und andere Behörden, die dem Problem der Kriminalität entgegnen können.“, betonte er.

Er bezog sich damit auf das Jahr 2005, als sogenannte „Vigilante Killings“ von mutmaßlichen Ganoven, Unruhen in Cebu City verbreitete, obwohl große Teile der Bevölkerung die Morde sogar unterstützten.

Fast täglich berichteten die Medien über Ermordete, die meist vom Motorrad aus erschossen wurden. Erst nach dem Einschreiten der Kirche distanzierte sich der damalige Bürgermeister Osmena von den Taten, in die er laut WikiLeaks verwickelt war. Vgl. Bericht HIER: WikiLeaks über außergerichtliche Tötungen in Cebu


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/10/13/1244751/alleged-presence-vigilantes-davide-lets-not-take-law-our-hands