Wie kommt der PH Sport aus seiner Bedeutungslosigkeit heraus?

29. Okt. 2013 – Senator Juan Edgardo ‚Sonny‘ Angara will den aktuellen Status des philippinischen Sports untersuchen, um ein „langfristiges, anspruchsorientiertes und nachhaltiges“ Sportprogramm für die Philippinen zu erreichen.

„Es ist an der Zeit, den aktuellen Status des philippinischen Sports zu hinterfragen, nicht um an Details zu korrigieren oder zu feilen. Denn viel wichtiger ist es, einen Rahmen für ein langfristiges, nachhaltiges und ehrgeiziges Programm zu verabschieden, das nicht nur Erfolg bei den südostasiatischen Spielen (SEA) und den Asian Games bringt, sondern auch bei den Olympischen Spielen.“, meinte Angara, der Vorsitzende des Senats-Ausschusses für Spiele, Unterhaltung und Sport.

Der Senator beklagte, dass die Philippinen noch nie eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen gewinnen konnten und dass der letzte olympische Erfolg, die historische Silbermedaille im Boxen war, aus dem Jahr 1996.

DKB-Partnerprogramm

Er stellte zwar fest, dass bei den SEA Games die Philippinen im Jahr 2005 Geschichte schrieben, indem sie ihren ersten Meistertitel errangen, jedoch das Land im Jahr 2007 auf den sechsten Platz abrutschte, im Jahr 2009 auf dem fünften Rang landete und im Jahr 2011 wiederum nur sechster war. Die nächsten SEA Games werden im Dezember dieses Jahres ausgetragen.

Angara verglich die zugewiesenen Mittel für den Sport zwischen den Philippinen und den Nachbarländern und betonte die Notwendigkeit für die Philippinen, mehr in den Sport zu investieren. In einer aktuellen Anhörung berichtete die philippinische Sportkommission (PSC), dass Singapur und Indonesien 8,5 Milliarden Pesos für ihr nationales Sportprogramm einplanten, Thailand 4,2 Milliarden und Malaysia 1,2 Milliarden, während die Philippinen nur 883 Millionen Pesos dem Sport zuwiesen.

„Es ist wichtig, den philippinischen Sport aus der Vogelperspektive zu betrachten, um die Situation der einzelnen Sportarten zu identifizieren und ihre jeweiligen Potentiale zu bewerten. Mit Ihrer Mitarbeit bin ich zuversichtlich, dass wir den philippinischen Sport zu größeren Höhen führen.“, sagte Angara gegenüber den Mitgliedern des Sportausschusses.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/60822-angara-to-look-into-state-of-ph-sports