Ortega Mordfall bleibt nur der Weg zum Obersten Gerichtshof

2. Okt. 2013 – Die Familie des ermordeten Journalisten und Umweltschützers Gerardo ‚Gerry‘ Ortega kündigte an, vor den Obersten Gerichtshof zu ziehen, um die gestrige Entscheidung des Court of Appeals anzufechten, der die Entlastung von der Mordanklage des ehemaligen Gouverneurs von Palawan, Mario Joel T. Reyes, als endgültig erklärte.

Der Rechtsanwalt der Ortega Familie, Atty. Alex Avisado sagte, es wäre eine Ungerechtigkeit, Reyes und seinen Bruder Mario, laufen zu lassen.

„Wir sind von dieser jüngsten Entscheidung des Court of Appeals nicht beeindruckt, die ausschließlich auf formalen Gründen basiert. Wir werden weiter wegen des Mordes an Dr. Gerry Ortega nach Gerechtigkeit streben und den Weg bis zum Obersten Gerichtshof gehen. Wir glauben immer noch, dass am Ende die Gerechtigkeit siegt.“, sagte Avisado.

Justizministerin Leila de Lima unterstützte den Plan der Familie Ortega und sagte, sie werde die Staatsanwaltschaft anweisen, den Fall vor den Supreme Court zu bringen. „Wir werden Berufung einlegen.“, sagte De Lima.

In seinem Urteil hat der CA (Court of Appeal) mit Endgültigkeit, seinen Freispruch von Reyes vom 19. März bestätigt und den von De Lima eingereichten Antrag auf Überprüfung, abgelehnt.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/59195-ortega-kin-to-appeal-case-to-sc