Münzspiel löst Gefängnisunruhe aus

10. Okt. 2013 – Ein Insasse der Hochsicherheits-Anstalt des ‚New Bilibid‘ Gefängnisses in Muntinlupa City wurde getötet und 12 weitere Menschen verletzt, als bei einem Münzspiel – namens cara y cruz – zwischen rivalisierenden Banden ein „Missverständnis“ eine Gefängnisunruhe auslöste.

Der getötete Häftling wurde als Sonny Sarsuelo (48) identifiziert, ein Sträfling, der wegen Mord ein saß. Er erlitt eine Schusswunde in der Brust und verstarb an Ort und Stelle.

Drei weitere Insassen erlitten mehrere Stichverletzungen und wurden ins ‚Philippine General Hospital‘ zur Behandlung gebracht. Andere Opfer mit leichteren Verletzungen wurden im New Bilibid Krankenhaus behandelt.

Laut Gefängnisleitung ereignete sich der Aufstand gegen 23:30 Uhr, als im Gebäude 3 der Hochsicherheits-Anstalt, die rivalisierende ‚Sputnik Bande‘ und die ‚Happy Go Lucky Gang‘ miteinander kollidierten, nach einem heftigen Streit wegen eines Münzspiels.

Der Leiter des ‚Bureau of Corrections‘, Franklin Bucayu, ordnete eine gründliche Untersuchung des Vorfalls an und betonte, dass er nicht zögern werde, Gefängnispersonal zu bestrafen, wenn sie für schuldig befunden werden, ihre Aufgaben zu nachlässig verrichtet zu haben.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/59674-coin-toss-game-triggers-jail-riot