Hilfe! „Mr. Bean“ zu freizügig – Jugendgefährdung!

24. Okt. 2013 – Die „Mr. Bean“-Fernsehshow ist in den Philippinen in die Kritik geraten und soll vom ‚Movie and Television Review and Classification Board‘ (MTRCB, vergleichbar dem FSK in Deutschland) untersucht werden.

Hintergrund der Aufregung ist eine „Nacktszene“ des Mr. Bean-Darstellers, bei der man sein Hinterteil sieht, das er allerdings – wenn auch verkrampft – zu bedecken versucht. Der Vorsitzende des MTRCB sei „geschockt“ gewesen, vor allem da die Episode in der für Kinder reservierten Zeit zwischen 6 Uhr morgens und 21 Uhr lief.

Auf seiner offiziellen Twitter-Seite hat das MTRCB die Szene benannt, die jetzt vergangenen Montag (21. Oktober) gesendet wurde. Eine erste Verhandlung mit dem Sender ABS-CBN wurde für den 5. November angesetzt.

„Mr. Bean“, der 6 Jahre lang in Großbritannien seit 1989 lief, wird derzeit von dem Sender ABS-CBN morgens um 9:45 Uhr ausgestrahlt.

In der umstrittenen Folge von „Mr. Bean“, der von Rowan Atkinson dargestellt wird, sieht man wie Mr. Bean von lauter Musik von einem benachbarten Hotelzimmer aufgeweckt wird. Er versucht die Nachbarn um Ruhe zu bitten und sperrt sich irgendwie aus seinem Zimmer aus.

Mr. Bean schleicht dann durch die Gänge und versucht sich vor anderen Hotelgästen zu verstecken. Dabei will er mit verschiedenen Gegenständen, wie Schilder oder einem Feuerlöscher, seine Nacktheit bedecken …

Tja, und genau das empfinden einige als „anstößig“. Hier die Szene, um die es in der Episode der genannten Show geht und im Fernsehen ausgestrahlt wurde:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=UZQLNGU3ce8[/youtube]


Quelle u.a.: http://entertainment.inquirer.net/117797/mr-beans-behind-shocks-mtrcb-summons-tv-network-responsible-for-airing