ITCZ-Regen fordert 9 Tote – Neuer Zyklon erwartet

9. Okt. 2013 – Ein Tiefdruckgebiet (LPA), das momentan östlich der Philippinen liegt, wird sich voraussichtlich in einen tropischen Zyklon entwickeln und den nördlichen Teil des Landes für ein oder zwei Tage streifen, meldete der Wetterdienst.

Dem LPA wird der lokale Name ‚Santi‘ gegeben werden, sobald es sich in einen tropischen Sturm intensiviert, sagte die ‚Philippine Atmospheric, Geophysical and Astronomical Services Administration‘ (PAGASA).

Gestern früh wurde das Tiefdruckgebiet rund 1.000 Kilometer östlich von Virac, Catanduanes beobachtet. „Es ist sehr wahrscheinlich, dass es sich innerhalb der nächsten 24 bis 48 Stunden in einen tropischen Zyklon entwickelt.“, sagte ein Meteorologe.

Demnach würde die Wetter Störung wahrscheinlich die nördlichsten Gebiete von Luzon streifen oder sogar bei Cagayan über das Festland ziehen.

Derzeit bringt die intertropische Konvergenz-Zone (ITCZ) den Visayas und Mindanao heftigen Regen, was bislang mindestens 9 Menschenleben forderte. Die meisten Todesopfer wurden aus Bayawan City (Negros Oriental) gemeldet. Aber auch aus dem von Rebellen geschundenen Zamboanga wurden schlimme Überschwemmungen berichtet.


Quellen u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/59622-9-dead-due-to-floods-in-vismin
und http://newsinfo.inquirer.net/503151/lpa-could-turn-into-storm-pagasa