9 Wegelagerer wegen Erpressung von Jeepney Fahrern in Manila verhaftet

19. Sep. 2013 – Neun Leute, darunter vier Frauen, wurden wegen der Erpressung von Jeepney Fahrern am Dienstagabend verhaftet, die die Strecke Quiapo-Manila fahren.

Die Polizei verfolgte die Erpressungs-Beschwerde von vier Jeepney Fahrern aus Sta. Ana, Manila. Demnach sollten sie jedes mal, wenn sie die Hidalgo Street passierten, Wegegeld an die Wegelagerer bezahlen.

Wenn die Fahrer sich weigerten, wurde sie manchmal geschlagen oder ihre Jeepneys mit Rohren demoliert und ihnen gedroht, nicht wiederzukommen. Die Täter hatten auch Messer und Pistolen und ein Fahrer wurde von ihnen niedergestochen, laut der Beschwerde.

Die Polizei stellte ihnen zusammen mit einem Fernsehteam eine Falle, bei der den Verdächtigen markiertes Geld ausgehändigt wurde. Die Polizisten waren als Passagiere in dem Jeepney, sodass sie die Tatverdächtigen bei der Erpressung sahen und sie verhaften konnten.

Gegen die Täter wird nun Anklage wegen Erpressung erhoben.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/490285/9-arrested-for-extorting-money-from-jeepney-drivers-in-quiapo-manila-route