Minderjährige Prostituierte in der Provinz gerettet

2. Sep. 2013 – Fünf minderjährige Mädchen wurden befreit und sieben Frauen verhaftet, bei einer Razzia gegen Menschenhandel in den nördlichen Städten Cebus, Daanbantayan und San Remigio, am vergangenen Samstag.

Die minderjährigen Mädchen, die zwischen 15 und 16 Jahren alt waren, wurden angeblich als Angestellte für ein Handelsgeschäft eingestellt, aber landeten plötzlich in verschiedenen Bars, als Unterhalterinnen.

Zwei der Mädchen gaben an 18 Jahre alt zu sein, aber konnten die Ermittler nicht überzeugen. Die beiden Mädchen gaben schließlich zu, dass sie noch nicht 18 waren.

Die Drogenpolizei führte in der ‚Rosal Videoke Bar‘ in Daanbantayan um 2 Uhr morgens eine Drogen-Razzia durch und fand dabei heraus, dass die Räume im Inneren zur Prostitution verwendet wurden.

Die minderjährigen Opfer gaben an, dass ihre Kolleginnen dazu überredet wurden, in der ‚Horse Shoe Bar‘ und einer weiteren Bar in San Remigio zu arbeiten. Die Ermittler gingen dann zu den beiden Bars und retteten zwei weitere Minderjährige.

Die befreiten Mädchen stammten aus den Städten Balamban, Daanbantayan und Sogod. Alle Minderjährigen wurden dem DSWD übergeben.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/09/02/1162641/minors-rescued-operation-against-illegal-trafficking