LTO fordert eine Handbremse für Jeepneys

17. Sep. 2013 – Das ‚Land Transportation Office‘ (LTO) erteilte gestern die Order an die Betreiber öffentlicher Nutzfahrzeuge (primär Jeepneys), eine Handbremse in ihre Fahrzeuge einzubauen.

Joel Donato vom LTO erteilte die Anordnung, nachdem bekannt wurde, dass hunderte Jeepneys von Verkehrsvollstreckern erwischt wurden, ohne Handbremse zu fahren. Laut behördlicher Anordnung, müssen jedoch alle Fahrzeuge nicht nur eine Fußbremse, sondern auch eine Handbremse haben.

Donato sagte, die Bremsanlage muss aus mindestens 2 separaten Leitungen bestehen, die unabhängig voneinander funktionieren müssen. Der Wettbewerb unter den Jeepney Fahrern, dürfe nicht zum Fehlen der Handbremse führen. „Wir haben dies jetzt in ausreichend öffentlichen Sicherheitsseminaren erklärt, so dass sie nicht sagen können, nicht darüber Bescheid zu wissen.“, fügte er hinzu.

„Ich denke, das Beste was sie tun können ist, die Verkehrsregeln zu befolgen, um die Bestrafung durch unsere Verkehrsvollstrecker zu vermeiden.“, sagte Donato.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/58268-lto-urges-puv-operators-to-install-hand-brakes