Joker Arroyo bringt Regierung mit der Bestechung von Senatoren in Verbindung

30. Sep. 2013 – Der ehemalige Senator Joker Arroyo beschuldigte am Sonntag die Regierung des Versuchs, die Öffentlichkeit zu täuschen und ihn in die Gruppe der 19 Senatoren zu stecken, die zusätzliches Pork Barrel in Höhe von 1,107 Milliarden Pesos erhielten, nachdem der Senat dafür stimmte, den obersten Richter Renato Corona im letzten Jahr seines Amtes zu entheben.

Arroyo fand es seltsam, dass der Haushaltsminister Florencio Abad jetzt behauptet, dass der ehemalige Senator 47 Millionen für Projekte im Februar erhielt, acht Monate nach Coronas Amtsenthebungsverfahren. Zusammen mit den Senatoren Miriam Defensor-Santiago und Ferdinand Marcos Jr., stimmte Joker Arroyo dafür Corona von den Vorwürfen freizusprechen.

„Der Vorwurf, dass Malacañang die Senatoren belohnte, die für Coronas Verurteilung stimmten, bringt die Regierung an einen schlüpfrigen Abhang, wo man ihr mindestens unangemessenes Verhalten vorwefen kann, wenn nicht sogar Bestechung.“, sagte er.

Von den 20 Senatoren, die für Coronas Verurteilung stimmten, hat nur der damalige Senator Panfilo Lacson das zusätzliche Pork nicht akzeptiert. Joker Arroyo bestreitet die Behauptung des Haushaltsministers, dass sein Büro 47 Millionen Pesos aus dem sogenannten ‚Disbursement Acceleration Program‘ (DAP) erhalten habe.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/497589/joker-arroyo-hits-abad-for-making-up-stories-over-pdaf