Japaner tot im Hotelzimmer gefunden

4. Sep. 2013 – Ein 41-jähriger Japaner wurde gestern Morgen mit einer Krawatte um den Hals geschlungen, tot in seinem Hotelzimmer in Lapu-Lapu City gefunden.

Die Leiche des Japaners wurde von Mitarbeitern des Hotels gegen 9 Uhr im Badezimmer entdeckt. Kazumasa Onaka war angeblich in Begleitung von zwei Frauen, als er im Dulcena Hotel am vergangenen 27. August eincheckte.

Die Rezeptionistin Precilla Ochique berichtete den Ermittlern, dass sie den Gast am Sonntagabend anrief, um zu fragen, ob er seinen Aufenthalt verlängern wollte, aber niemand ging in seinem Zimmer ans Telefon.

Er wurde zuletzt von Hotel-Angestellten gegen 8 Uhr am vergangenen Sonntag Morgen gesehen. Ochique beschloss, zusammen mit anderen Hotel-Mitarbeitern gestern Morgen das Zimmer des Japaners gewaltsam zu öffnen.

Das Personal des Hotels fand ihn dann unter der Dusche sitzend, mit einer Krawatte um den Hals gebunden, die am Duschknopf befestigt war.

Laut Polizei fand man einen Abschiedsbrief, der von dem Japaner verfasst worden sein könnte. Darin heißt es: „Ich bin sehr traurig, dass ich Dir, obwohl Du sehr freundlich zu mir warst, soviele Schwierigkeiten bereitete. Bitte nimm das als kleine Entschuldigung.“

Die Polizei hat auch Handys, Bargeld und andere persönliche Gegenstände des Japaners sicher gestellt. Onakas Leichnam wurde nach Mandaue City zur Autopsie gebracht.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/09/04/1170431/japanese-found-dead-hotel-room