BIFF Rebellen nehmen in N. Cotabato ganze Grundschule als Geisel

23. Sep. 2013 – Schwer bewaffnete Männer der ‚Bangsamoro Islamic Freedom Fighters‘ (BIFF) haben angeblich in einer Grundschule in Midsayap (North Cotabato) eine noch unbekannte Zahl an Lehrern und Schülern als Geisel genommen.

In einem Radio-Bericht hieß es, dass kurz vor 9 Uhr heute früh, Bewohner der Malingao Village Schüsse hörten, als Sicherheitskräfte der Regierung auf einen Notruf reagierten, da die Malingao Grundschule von Bewaffneten der BIFF attackiert wurde.

Die BIFF ist eine abtrünnige Gruppe der ‚Moro Islamic Liberation Front‘, die derzeit Verhandlungen über ein Friedensabkommen mit der Regierung führt.

Offenbar gab es Stunden vor der Konfrontation in Malingao, ein Feuergefecht zwischen Soldaten und BIFF Rebellen in den Villages Ragaban und Tunggal, die ebenso zur Stadt Midsayap gehören.

Der BIFF Sprecher Abu Misry Mama, hat die Verantwortung für die Geiselnahme übernommen und zugesichert, dass ihren Gefangenen kein Schaden zustoßen werde.

„Hundert Prozent, die Angreifer sind unsere Männer. Die BIFF Offensive ist unsere eigene und hat nichts mit der MNLF in Zamboanga zu tun.“, sagte Mama zu der Belagerung in Zamboanga City.

Er versicherte im Radio, dass ihren Geiseln nicht geschadet werde, auch wenn sie bewaffnet seien, um sich zu verteidigen.

„Obwohl wir von der MNLF getrennt sind, haben wir den gleichen Schlachtruf für die Errichtung eines unabhängigen Staates.“, sagte der Sprecher.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/493189/teachers-students-in-n-cotabato-grade-school-held-hostage-by-biff-gunmen-report