BI warnt: arbeitenden Ausländern ohne „Permit“ droht die Deportation

26. Sep. 2013 – Ausländer, die in den Philippinen ohne die erforderlichen Genehmigungen und Visa arbeiten, werden sofort deportiert, wegen des Verstoßes gegen die Einwanderungsgesetze des Landes.

Dies erklärte das ‚Bureau of Immigration‘ (BI) gestern, nachdem es bekannt gab, bereits eine Untersuchung gegen die in die Tausende gehende Anzahl an illegalen chinesischen Bauarbeitern in Batangas und Bataan gestartet zu haben.

Das BI meldete, dass es die Berichte ernst nehme und nach deren Überprüfung nicht zögern werde, die volle Kraft des Gesetzes bei den Ausländern anzuwenden, wenn sich herausstellt, dass sie in der Tat illegal im Land arbeiteten.

Das BI wies darauf hin, dass die Beschäftigung von ausländischen Arbeitnehmern, Filipinos die Arbeitsplätze nehme und fügte hinzu, dass es für Ausländer hier illegal sei zu arbeiten, ohne ein ‚Alien Employment Permit‘ des Arbeitsministeriums (DOLE) und eines Arbeits-Visums von der BI.

Sollten die Untersuchungen bestätigen, dass Arbeitnehmer ohne die erforderliche Arbeitsgenehmigung und ohne das Arbeits-Visum hier arbeiteten, wird das BI sofort ein Abschiebungsverfahren gegen sie einleiten, wegen Verletzung der Einwanderungsgesetze.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/58844-deportation-for-permit-less-aliens