PH stoppen ihre Anschaffungspläne für ein drittes US-Kriegsschiff

3. Sep. 2013 – Das Verteidigungsministerium (DND) hat seine Pläne für eine drittes Hamilton-Class Kriegsschiff von den Vereinigten Staaten zu erwerben, über Bord geworfen, laut dem Staatssekretär im DND Fernando Manalo.

„Das DND beschloss auf den Erwerb eines dritten Kriegsschiffes zu verzichten und stattdessen die Mittel dieses Projektes für die zusätzliche Beschaffung zweier Fregatten der philippinischen Marine zu verwenden.“, sagte Manalo bei einer Anhörung vor dem Ausschuss zur nationalen Verteidigung und Sicherheit.

Die Streitkräfte erwarben zuletzt zwei Hamilton-Class Schiffe von der USA: die BRP Gregorio Del Pilar und die BRP Ramon Alcaraz. Beide Kriegsschiffe sind rund 40 Jahre alt und wurden kostenlos von den Amerikanern abgegeben, allerdings musste die Regierung einmal 450 Mio. Pesos und das andere Mal 600 Mio. Pesos für die Sanierung der Schiffe aufwenden.

Trotz ihres Alters sind sie des Landes neueste Kriegsschiffe. Das Flaggschiff der Marine, die BRP Rajah Humabon, ist sogar 70 Jahre alt. Das DND führt eine Ausschreibung für die neuen Fregatten der Marine durch.

Bedingt durch Spannungen im Südchinesischen Meer verlegt das DND seinen Fokus von der inneren Sicherheit auf die externe Verteidigung. Neben den beiden neuen Fregatten, erwartet die Marine im Dezember neue Hubschrauber. Die Air Force will auch 12 Kampfflugzeuge erwerben.

Die Regierung Aquino hat zunächst Mittel in Höhe von 75 Milliarden Pesos für die maritime Sicherheit des Landes zur Verfügung gestellt. Aber die Philippinen suchen insbesondere die Hilfe des Verbündeten USA.


Quelle u.a.: www.rappler.com/nation/37955-philippines-cancels-hamilton-class-cutter-purchase