Anführer der berüchtigten Bus-Räuberbande getötet – Ende der EDSA-Überfälle?

27. Sep. 2013 – Die Polizei in Mandaluyong hat eine bewaffnete Räuberbande neutralisiert, die anscheinend für eine ganze Serie von Raubüberfällen auf Busse in Mandaluyong City verantwortlich sei. Dabei wurde deren Anführer erschossen und zwei weitere Täter verhaftet, bei einer Schießerei gestern am frühen Morgen.

Die Polizei von Mandaluyong identifizierte den getöteten Räuber als Jonathan Ecleo (33), der seinen Schussverletzungen erlag. Seine beiden aus Mandaluyong City stammenden Komplizen, wurden festgenommen.

Laut Polizei, wird Jonathan Ecleo für den Anführer der ‚Calbayog-Fabella Bus-Räuberbande‘ gehalten, die Bus-Passagiere in Mandaluyong City und den umliegenden Städten ausraubten.

Der Vorfall ereignete sich an der Kreuzung der Francisco und der Ballesteros Street, nachdem die Verdächtigen einen Passagier-Bus in Makati City um 19 Uhr beraubten und anschließend ein Taxi bestiegen. An der Kreuzung EDSA und Reliance Street entdeckte sie dann zufällig die Polizei.

Jonathan lieferte sich einen Schusswechsel mit der Polizei, während er zu fliehen versuchte. Seine beiden Komplizen konnten dann von der Polizei überwältigt werden.

Allerdings fahndet die Polizei immer noch nach zwei weiteren Ecleo-Banden.

(Siehe auch Berichte HIER: EDSA Busüberfälle: Polizei nicht sonderlich effektiv und
Polizei will Serie an Raubüberfällen auf Busse an der EDSA, Ortigas beenden)


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/58896-leader-of-notorious-bus-robbery-group-killed