30 Touristen aus einer Höhle in Sagada gerettet

20. Aug. 2013 – Rund 30 Touristen, die meisten von ihnen japanische Studenten und ihr Fremdenführer, die wegen Hochwasser in der Sumaguing Cave in Sagada eingeschlossen waren, wurden gestern gerettet.

Laut dem Katastrophenschutz wurden die geretteten Opfer vorsorglich in das ‚Theodore District Hospital‘ zur Kontrolle und Behandlung gebracht.

Die Opfer waren in der Höhle durch das Hochwasser eingeschlossen, als dieses die Höhle erreichte.

Die Höhle hat eine Reihe von unterirdischen Wasserläufen, deren Wassertemperatur fast den „Gefrierpunkt“ erreicht.

Touristen die die Höhle bei Sagada besuchen wollen, müssen dies in Begleitung eines lokalen Fremdenführers tun.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/56592-30-trapped-in-sagada-cave-rescued