Alle Maids müssen jetzt registriert werden

22. Aug. 2013 – Das Innenministerium hat die Richtlinien für die Barangay-Registrierung aller „Kasambahays“ oder Hausangestellte (Maid) bekannt gegeben.

Die Richtlinien sind im Behörden-Rundschreiben 2013-61 festgehalten. In der Region 7 sei, so vermeldeten die entsprechenden Beamten, die Registrierung der Maids bei den Barangays bereits angelaufen.

Innenminister Mar Roxas hat alle Bürgermeister der Städte und Gemeinden sowie deren Barangay Captains angewiesen, alle Hausangestellten in ihrem Zuständigkeitsbereich zu registrieren und deren Arbeitgeber ebenso in die ‚Kasambahay Masterlist des Barangays‘, in der sich der Arbeitgeber befindet, zu erfassen.

Die Barangay Captains sollen dabei „ein System entwickeln“, um sicher zu stellen, dass alle Maids in ihrem Barangay registriert werden, einschließlich mittels „Online-Registrierung“ über die offizielle Website des Barangays oder per E-Mail.

Das Rundschreiben genehmigt auch den Stadtverwaltungen bzw. den Barangays, dafür gegebenenfalls eine Gebühr zu erheben, wenn diese für die Registrierung dies als erforderlich ansehen.

Der „Republic Act Nr. 10361“, auch als Gesetz zum Schutz und zur Fürsorge der Hausangestellten oder als „Kasambahay Gesetz“ bekannt, wurde am 19. Januar 2013 unterzeichnet. Das Gesetz soll den Maids sozialen Schutz gewähren, darunter auch vor dem ‚Social Security Service‘ (SSS), der Philhealth Krankenversicherung und dem Pag-IBIG „Renten“-Fonds.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/08/22/1118841/guidelines-out-registration-house-helpers-barangay