„Dann nehmen wir solange die Leiche als Geisel …“

11. Aug. 2013 – Die Besitzer von einem Bestattungsinstitut in Caloocan City stehen jetzt im Kreuzfeuer, nachdem eine Mitarbeiterin des Rathauses in Manila sie beschuldigte, ohne Zustimmung der Familie die Leiche ihres Bruders einbalsamiert zu haben, mit exorbitanten Kosten und damit drohten, den verstorbenen Bruder als Geisel zu nehmen, falls sie nicht zahlten.

Die Klägerin Bea Dy Fenomeno benannte das Bestattungsinstitut als das ‚Heavenly Gift Funeral Services‘ (das „Himmelsgeschenk-Institut“) in der Del Mundo Street in Caloocan City, das durch einen gewissen „Chris“ seiner Zahlungsforderung Nachdruck verlieh.

Fenomeno berichtete, ihr Bruder Anthony Joyce Dy (39), sei von Unbekannten Motorradfahrern in der Nähe ihrer ursprünglichen Heimat in Navotas am 8. August erschossen worden. Eine Polizistin namens „Lara“ von der Polizei in Navotas sagte ihr, dass das Opfer obduziert werden müsste, da ein Verbrechen vorlag.

DKB-Partnerprogramm

Die Frau des Opfers unterzeichnete eine Bestätigung der Identifizierung und eine Zustimmung zur Autopsie auf Antrag der gerichtsmedizinischen Abteilung des ‚PNP Crime Laboratory‘. Aber sie vereinbarte mit dem Bestattungsinstitut keine Leichenpräparierung, da ihr Bruder eine Sterbeversicherung bei ‚St. Peters Funeral Homes‘ hatte, die diese Leistung beinhaltete.

Nachdem die Autopsie abgeschlossen war, wurde ohne Abstimmung die Leiche an das „Himmelsgeschenk-Institut“ übergeben, die ohne Auftrag handelten und hierfür keine „Geschenke“ sondern 46.000 Pesos Bares auf die Kralle wollten.

Als die Familie des Opfers mitteilte, sich solche Bestattungskosten nicht leisten zu können und den Abzockern sagte, sie hätten bei St. Peter nur 5.000 Pesos bezahlen müssen, verweigerten die Bestatter die Herausgabe der Leiche des Opfers. Erst durch Mitwirkung der Verwandten, die mit den Vertretern des Instituts verhandelten, sei es ihnen gelungen – mittels Zahlung von 14.000 Pesos unter Protest – den Verstorbenen auszulösen.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/56032-funeral-parlor-takes-corpse-hostage