In Koffer gestopfte Leiche einer OFW in Kairo gefunden

22. Aug. 2013 – Ein weiblicher ‚Overseas Filipino Worker‘ (OFW) wurde bereits letzte Woche tot in einem Koffer in Kairo (Ägypten) gefunden, bestätigte der Sprecher des Außenministeriums, Raul Hernandez am Mittwoch.

Die Leiche der Frau wurde in einen Koffer hinein gepresst und in eine Mülltonne geworfen. Die Behörden haben große Mühe die Frau zu identifizieren, da ihr Körper sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium der Verwesung befindet.

Die philippinische Botschaft in Kairo arbeitet nun mit den ägyptischen Behörden zusammen, um die Frau zu identifizieren und die Umstände ihres Todes zu bestimmen. Anbetracht der politischen Unruhen in dem Land, eine schwierige Aufgabe.

Im Januar letzten Jahres wurde ebenfalls eine junge Frau, die als OFW aus Bahrain zurückkehrte, in einen Koffer gestopft, entdeckt. Damals wurde die Leiche zu einer Fötushaltung zusammen gerollt, damit sie in den Koffer „passt“. (Vgl. Bericht von damals HIER)


Quelle u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/global-filipino/08/21/13/dead-ofw-found-stuffed-inside-suitcase-cairo