Jolo: Entführter Universitäts-Mitarbeiter freigelassen

1. Aug. 2013 – Der Lehrer, der ‚Western Mindanao State University‘ Alrashid Rojas, der am 22. Juni in Zamboanga entführt wurde, wurde gestern im Morgengrauen in Jolo (Sulu) freigelassen, berichtete das Militär.

Der Kommandeur der Task Force Zamboanga, Colonel Andrelino Colina behauptete, dass die Familie des Opfers an seine Entführer Lösegeld bezahlt hätten. Aber Colina sagte weiter, die Task Force sei noch dabei, die näheren Umstände zu ermitteln, die zu Rojas Freilassung in Sulu führten.

„Jedoch haben wir einige Verdächtige der Entführung identifiziert. Es ist eine Bande, die zur Lösegeld-Erpressung Menschen entführt und Verknüpfungen in die Stadt Talipao hat.“ sagte Colina.

Er berichtete, dass Rojas Häscher zu der gleichen Gruppe gehörten, die Flordeliza Ongchua und Eddie Fabella im letzten Jahr bzw. Anfang dieses Jahres an der Westküste der Stadt entführten.

Am 13. November 2012 drangen bewaffnete Männer in das Haus der Lehrerin Ongchua in der Labuan Village ein und entführten sie. Sie wurde schließlich nach über einem Monat im Barangay Santo Niño in Jolo freigelassen.

Der Geschäftsmann Fabella wurde in der Maasin Village am 11. Januar entführt. Er wurde im Hafen von Jolo am 22. Februar freigelassen.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/455919/kidnap-victim-released-in-sulu