Gesunkene Fähre: 75 Tote und 45 Vermisste, Ermittlung gegen ein drittes Schiff

23. Aug. 2013 – Die Zahl der Todesopfer des Schiffsunglücks von Cebu, als eine Fähre mit hunderten von Passagieren sank, stieg bis Donnerstag auf 75. Gestern wurden vier weitere Leichen aus der gesunkenen ‚MV St. Thomas Aquinas‘ geborgen, 45 weitere Passagiere werden noch immer vermisst und gesucht.

Die Marine sowie Schiffe und Hubschrauber der Küstenwache (PCG) befinden sich noch immer im Einsatz, um das Meer nach den Opfern der Fähre zu durchkämmen, sagte der Kommandeur der PCG. „Wir haben noch immer die Hoffnung, weitere Überlebende zu finden, aber wir sind realistisch genug, dass wir weitere Leichen finden werden.“

Die Fähre versank schnell im Meer, nachdem sie mit dem Frachtschiff am späten Freitagabend vor Talisay City kollidierte. Insgesamt 750 Passagiere und Besatzungsmitglieder von 870 an Bord, konnten gerettet werden. Die Taucher suchten noch weiter in den Trümmern am Meeresboden, wobei es die Küstenwache ablehnte, ein Datum zu nennen, wann die Suchaktion eingestellt würde.

DKB-Partnerprogramm

Heute findet die erste Anhörung zum Untergang der Fähre, vor einem Untersuchungsausschuss statt. Dieser wird die Mannschaft, die beiden Kapitäne und überlebende Passagiere, die den Unfall miterlebten, befragen. Beide Kapitäne beschuldigten sich gegenseitig für die Kollision und behaupteten, das jeweils andere Schiff fuhr in der falschen „Spur“.

Unterdessen wird auch gegen ein „unbeteiligtes“ Schiff ermittelt, das im Bericht von einem der beteiligten Kapitäne erwähnt wurde. Demnach soll die ‚MV Trans Asia 9‘ die ‚Sulpicio Express Siete‘ angefunkt und signalisiert haben, dass es das Schiff auf seiner Steuerbordseite überholen wolle. Dies erfolgte unmittelbar vor dem Unglück. Gegen Trans-Asia wird nun ermittelt, weshalb seine Mannschaft sich nicht an der Rettungsaktion nach der Kollision beteiligte.


Quellen u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/472795/marina-probe-into-collision-starts-today-in-cebu-city
und http://newsinfo.inquirer.net/472665/sea-tragedy-4-more-bodies