Waffenschmieden in Danao City sollen legalisiert werden

18. Juli 2013 – Das Cebu Provinzparlament (PB) unterstützt die Stadt Danao bei der Forderung die illegalen Waffenschmieden in der Stadt zu legalisieren.

Das PB hat beschlossen, die Provinzregierung bei deren Antrag beim Innenministerium (DILG) zu unterstützen, eine Task Force zu erstellen, die eine mögliche Legalisierung und Regulierung der illegalen Waffenschmieden oder „Paltik“ in Danao untersucht.

„Es ist allgemein bekannt, dass die Waffenfertigung den Bewohnern Danaos, vor allem den Arbeitern, ein größeres Einkommen beschert.“ sagte ein PB-Mitglied.

Die illegale Waffenfertigung begann in Danao sich in den 90er Jahren auszubreiten, was zu einer Ausbreitung von Schusswaffen führte, nicht nur in Cebu, sondern im ganzen Land.

Der aktuelle Bürgermeister Ramon ‚Nito‘ Durano, ermutigte die Waffenschmieden zusammen zu arbeiten und Maßnahmen zur Regulierung und Kontrolle vorzuschlagen.

Auch sind die Unternehmen nicht registriert und ihre Mitarbeiter und mithelfenden Familienangehörige unterlägen keinen Arbeitsnormen und seien nicht durch soziale und andere Leistungen gedeckt. Aber trotz der fehlenden Genehmigung für die Büchsenmacher Waffen herzustellen, bieten diese Betriebe, kontinuierlich qualitativ hochwertige Produkte an.

Laut Berichten, gibt es eine hohe Nachfrage nach Waffen bei der Polizei. Erst kürzlich kaufte die Philippine National Police (PNP) Schusswaffen im Wert von mehr als 1 Milliarde Pesos.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/07/18/984111/pb-backs-move-legalize-gun-making-danao-city