SWAT Kommando bewältigt „tierischen“ Auftrag

16. Juli 2013 – Eine 3 Meter lange Python wurde mit einer toten Katze im Mund, um einen Ast eines ‚Star Apple‘ Baum gewickelt, gefunden. Mit Hilfe eines ‚Special Weapons and Tactics Teams‘ (SWAT: taktische Spezialeinheit der Polizei) wurde sie gestern Morgen in Mandaue City gefangen genommen.

Laut Virgie Descallar (68), wurde ihre Familie am vergangenen Sonntag um 23 Uhr von lautem Hundegebell geweckt. Ihr Ehemann Ruben ging aus dem Haus, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Als er nichts Ungewöhnliches vorfand, ging er wieder zurück ins Haus. Jedoch begannen die Hunde wieder zu bellen. Also ging er noch einmal los, diesmal jedoch mit einer Taschenlampe.

Schließlich fand er die Schlange mit der Katze im Schlund um den Baum gewickelt. Allerdings war keiner in der Nachbarschaft ein Schlangenexperte. Auch die herbei gerufenen Barangay Tanods (Wachmänner), die Polizei und das SWAT-Team waren ratlos. Eine Stunde lang warteten sie, in der Hoffnung die Schlange würde freiwillig runter kommen.

Da die Schlange sich nicht bewegte und natürlich auf dem Baum blieb, kletterten drei SWAT Mitglieder auf den Baum hinauf, um die Python zu fangen. Der Ast, um den die Python sich gewickelt hatte, war allerdings zu schwach für das Gewicht der Herren, aber sie hielten sich an anderen Zweigen fest und zogen sie runter.

Schnell verklebten Barangay Tanods der Python den Mund mit einem Klebeband und packten sie in einen großen Sack. Sie brachten die Schlange ins SWAT Büro und sperrten sie in einen Hundekäfig. Die Descallar Familie und die Polizei glauben, dass die Python als Haustier gehalten wurde und dann entfloh.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/metro-cebu/2013/07/16/976661/mandaue-swat-catches-python