Künftiger Senatspräsident ist für Abschaffung des Pork Barrel

15. Juli 2013 – Senator Franklin Drilon, der voraussichtlich der nächste Senatspräsident sein wird, schlägt vor, die Pork Barrel Fonds der Kongressabgeordneten und Senatoren abzuschaffen.

Angesichts von Berichten über Betrügereien, bei denen Abgeordnete ihre Pork Barrel Gelder (je Senator 200 Mio. und je Abgeordneten 70 Mio.) für Phantasieprojekte über 10 Milliarden Pesos innerhalb der letzten 10 Jahren zur Verfügung stellten, war dies sein Vorschlag dazu.

„Lasst uns einfach den Pork Barrel abschaffen.“ sagte Drilon während eines Interviews. Er betonte aber gleichzeitig, dass sein Pork Barrel nicht für ordnungswidrige Aktionen verwendet wurde.

Drilon sagte eine andere Option sei, wenn man die Pork Barrel Funds nicht abschaffen wolle, die Geldverwendung einzuschränken auf staatliche Einrichtungen, wie Krankenhäuser.

Inzwischen erscheinen die ersten klangvollen Namen unter den verdächtigen Abgeordneten. Darunter auch Senatspräsident Enrile, Estrada Jr., Marcos Jr. oder Revilla Jr.!

Mehr Informationen und Hintergründe zu dem Megabetrug hier:
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der “Pork Barrel Betrüger”


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/444859/drilon-scrap-the-pork-barrel