Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 3)

15. Juli 2013 – Janet Lim-Napoles bezeichnete die Vorwürfe gegen sie, einen 10-Milliarden-Betrug im vergangenen Jahrzehnt bestehend aus Pork Barrel Geldern der Senatoren und Kongressabgeordneten für Phantasie-Projekte eingefädelt zu haben, als ein „Produkt aus Lügen“.

In einer eidesstattlichen Erklärung, vorbereitet durch die Anwaltskanzlei MOST, sagte die 49-jährige Kauffrau, sie und ihr Unternehmen JLN Corp. hätten „nie ein Geschäft mit der Regierung oder einer ihr nahestehenden Institution oder Behörde getätigt.“

„Ich versichere in keine der hochkarätigen Betrügereien der Vorgängerregierung beteiligt gewesen zu sein,“ sagte sie in dem Dokument, das MOST vorbereitete. MOST steht übrigens für die Anfangsbuchstaben der Nachnamen der federführenden Kanzleipartner: Lisa Araneta Marcos (die Ehefrau des Diktatorensohns Ferdinand ‚Bongbong‘ Marcos Jr.), Minister Paquito Ochoa, Edward Serapio und Joseph Tan. Ochoas Tätigkeit in der Kanzlei ruht im Moment.

DKB-Partnerprogramm

Brief an Aquino

Napoles schrieb am 17. April einen Brief an Präsident Aquino, in dem sie sagt, die Anklage gegen sie und ihre Familie seien „falsch, erfunden und ein bloßes Produkt von Lügen“, gestartet von Wettbewerbern, die sich mit korrupten Agenten des NBI verschworen, mit dem Hintergedanken ihren Ruf zu ruinieren.

Am nächsten Tag, erhielt das NBI eine Anweisung von Justizministerin Leila de Lima, die Vorwürfe in Napoles Brief an den Präsidenten, zu untersuchen. In einer eidesstattlichen Versicherung bestreitet Napoles die Behauptungen Benhur K. Luys, dass sie seine Entführung am 19. Dezember angeordnet hatte, nachdem sie erfuhr, dass er angeblich das gleiche Betrugsschema wie sie durchführen wollte.

Napoles sagte, Luy sei überhaupt nicht festgehalten worden. Sie sagte, ihr Bruder sei immer bei Luy gewesen und begleitete ihn nach Bahay San Jose, einem Wohnheim von Priestern und Nonnen, wo er über Nacht blieb, während der angeblichen Zeit seiner Entführung.

Sie sagte weiter, dass skrupellose Individuen, die sich mit korrupten NBI-Agenten zusammen taten, sie und ihre Familie kontinuierlich bedrohten, einschüchterten und sogar körperlich schadeten. Sie sagte, das NBI-Team habe ohne Haftbefehl ihren Bruder Reynald Lim festgenommen.

Angebliche Erpressungsversuche

Das NBI bereitete eine Anklage gegen Napoles und ihren Bruder wegen Entführung vor, aber diese wurden aus Mangel an Beweisen, vom Staatsanwalt Pedro Navera am 10. Juni abgewiesen.

Napoles sagte, Luys Anwalt Levito Baligod hat angeblich 38 Millionen Pesos von ihr gefordert, um die Entführungsanklage fallen zu lassen. Diese erhöhte er auf 300 Mio. und forderte ein kanadisches Visum …

Fortsetzung:

Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 1)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 2)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 3)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 4)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 5)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 6)