Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 1)

14. Juli 2013 – Das ‚National Bureau of Investigation‘ (NBI) untersucht Anschuldigungen, wonach die Regierung um rund 10 Milliarden Pesos im Laufe der letzten 10 Jahre betrogen wurde. Die Bande soll sich „Pork Barrel“ von Abgeordneten des Kongresses und Mittel verschiedener Regierungsbehörden für eine Menge von Phantasie-Projekten bedient haben.

(Zum besseren Verständnis empfehlen wir folgenden Artikel, der erklärt, um was es sich beim „Pork Barrel“ handelt: Pork Barrel – die umstrittenen Geldtöpfe der Abgeordneten)

Von einem NBI Ermittler als „Inbegriff des Betrugs“ beschrieben, kam der Schwindel im März ans Licht, nach der Entführung und anschließenden Befreiung eines Mitarbeiters des Handelsunternehmens ‚JLN Corp.‘, die angeblich hinter dem Betrug steckt, laut mehreren eidesstattlichen Erklärungen. JLN steht für Janet Lim Napoles, die als Kopf der Verbrecher gilt. Sie leitet das Unternehmen zusammen mit ihrem Bruder, Reynald ‚Jojo‘ Lim.

DKB-Partnerprogramm

Die eidesstattlichen Erklärungen von sechs Informanten besagen, dass die JLN Corp., mit Büros in der 25. Etage der ‚Discovery Suites‘ im ‚Ortigas Center‘ in Pasig City, die Regierung um Milliarden Pesos betrog, mit Phantasie-Projekten und der Errichtung von mindestens 20 Scheinfirmen. Diese als Organisationen getarnte Scheinfirmen waren die Empfänger der staatlichen Mittel, aber das Geld ging an Napoles, laut den Erklärungen der sechs Informanten.

Das Entführungsopfer und Kronzeuge des Betrugs, Benhur K. Luy, wurde durch eine spezielle Task Force des NBI am 22. März aus einer Condo-Wohnung des Pacific Plaza Towers in Bonifacio Global City befreit. Es erfolgte eine Anklage durch das NBI wegen Kidnapping gegen Napoles und Lim, aber diese wurden anschließend fallen gelassen, aus „Mangel an Beweisen“. Lim wurde vorübergehend festgenommen. Napoles erteilte eine eidesstattliche Versicherung, in der sie eine Beteiligung an der Entführung bestritt.

Seitdem hat der 31-jährige Luy, Napoles Cousin und persönlicher Assistent in der JLN Corp., durch eidesstattliche Versicherungen detailliert seine Entführung und deren Hintergründe dargelegt. Darin behauptet er, von Napoles beschuldigt worden zu sein, auffällig seine eigenen illegalen Deals ausgeheckt zu haben und ohne ihr Wissen, die Vorgehensmasche seiner Cousine kopiert zu haben.

Fünf andere, die ebenfalls für die JLN Corp. gearbeitet hatten, haben sich gemeldet, um den Bericht von Luy zu bestätigen und die Aktivitäten Napoles zu detaillieren. Eine von ihnen war eine Projekt-Koordinatorin und eine andere war das Kindermädchen, die jeweils Präsident einer Briefkastenfirma wurden. Der Rest waren Angestellte und Hilfskräfte.

Der ‚Fertilizer‘ Scam

Die 49-jährige Napoles wurde von dem Blue Ribbon Ausschuss des Senats im Jahr 2008 zu deren Ermittlungen einbestellt, als dieser die Beteiligung der damaligen Landwirtschaftsministerin Jocelyn ‚Joc-Joc‘ Bolante im 728 Millionen Pesos ‚Fertilizer‘ Skandal untersuchte. Napoles sagte damals, sie habe Dummy-Unternehmen für diese Systematik verwendet, aber es wurde bisher keine Anklage im Zusammenhang mit …

Fortsetzung:

Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 1)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 2)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 3)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 4)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 5)
Der 10 Milliarden Pesos Betrug der „Pork Barrel Betrüger“ (Teil 6)