Menschenrechtskommission: „Polizei beging klaren Mord in Davao“

15. Juli 2013 – Für die Gruppe Polizisten, die angeblich dabei gefilmt wurden, wie sie einen Kriminellen exekutierten, wird dies ein Nachspiel haben, laut der Menschenrechtskommission der Regierung.

Das Video beweist anscheinend, dass der Polizeibericht lügt, da dieser behauptet, drei Gangster seien bei einer Schießerei mit der Polizei in den Straßen von Davao City am Donnerstag erschossen worden. In einem Interview mit dem Sender ABS-CBN, der das Beweismaterial filmte, sagt die Vorsitzende der Menschenrechtskommission Loretta Ann Rosales: „Das ist ein klarer Mord.“

Rosales hat eine Untersuchung über die Schießerei angeordnet, um die mögliche strafrechtliche Schuld der Offiziere zu bestimmen, sagte der Sprecher der Kommission, Mark Cebreros. Die Polizei von Davao sagte, dass ihre Beamten drei Bandenmitglieder in einem Feuergefecht erschossen, was zur Befreiung einer Unternehmerin führte, die von ihnen eine Woche zuvor in Manila entführt wurde. Ein weiterer Verdächtiger soll festgenommen worden sein.

Allerdings zeigen die ABS-CBN Aufnahmen einen uniformierten Polizisten dabei, wie er mit einer Waffe einen Verdächtigen erschießt, der seine Hände hinter seinem Kopf hatte, während er hinter dem Lenkrad eines geparkten Geländewagens saß, der von der Polizei umstellt wurde.

Das Filmmaterial zeigt mindestens fünf uniformierte Polizisten und einen anderen Mann in Zivilkleidung, die außerhalb des Fahrzeugs stehen. Der Mann in Zivil platzierte später ein nicht näher bezeichnetes Objekt auf dem Bürgersteig neben dem Fahrzeug des getöteten Verdächtigen, was eine Manipulation des Tatorts darstellt.

Die Polizei sagte dem Sender, dass man das Filmmaterial nicht gesehen habe und deshalb auch keinen Kommentar dazu gebe. Jedoch verteidigte der Bürgermeister von Davao, Rodrigo Duterte, den Polizeieinsatz und forderte die Kritiker auf, doch vor Gericht zu gehen.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/54277-govt-to-probe-police-murder-of-criminal