Friedensverhandlungen in der Sackgasse?

12. Juli 2013 – Den Friedensverhandlungen in Kuala Lumpur zwischen der Regierung und der ‚Moro Islamic Liberation Front‘ (MILF), stehen stürmische Zeiten bevor, ohne Garantie, dass die MILF am Freitag überhaupt an den Verhandlungstisch zurückkehrt.

„Die Friedensverhandlungen steuern in eine Sackgasse hinein.“ erklärte der Chefunterhändler der MILF, Mohagher Iqbal, in einer SMS. Dies war die gleiche Botschaft, die Iqbal den Regierungsvertretern gab, als ihre Sitzung am Donnerstag vertagt wurde.

Die Regierungsseite, angeführt von Chefunterhändler Prof. Miriam Coronel-Ferrer, hat um eine Verlängerung der Gespräche in Kuala Lumpur gebeten, um die Anlage zur Verteilung der Reichtümer mit der MILF weiter zu diskutieren.

Allerdings sagte ein Insider der Verhandlungen, die MILF sei sich nicht sicher, ob sie zu den Gesprächen am Freitag, über den umstrittenen Anhang, zurückkehren würde.

„Die MILF ist immer noch am überlegen, ob sie am Freitag überhaupt zurückkehren soll. Die MILF hat nichts zu verlieren. Es ist die Regierung, die versucht Zeit heraus zu schlagen.“ ergänzte der Insider. Polly Cunanan, Sprecherin des Präsidenten für die Friedensverhandlungen bestätigte, dass die Regierung einen weiteren Verhandlungstag forderte.

Die Regierung war zuversichtlich, dass die Anlage zur Verteilung der Reichtümer während dieser aktuellen Verhandlungsrunde unterzeichnet würde. Die MILF protestierte zuvor jedoch über die nachträglichen Änderungen, die die Regierung Aquino in der Anlage vornehmen wollte, nachdem das Dokument zur Unterschrift vorbereitet war.

Die MILF sagte, sie werde an dem vorbereiteten Dokument festhalten.


Quelle u.a.: http://globalnation.inquirer.net/80525/milf-negotiator-sees-an-impasse-in-peace-talks-with-ph-govt