Brite „schult um“: von Callcenter Berater auf Drogendealer

30. Juli 2013 – Ein Brite wurde in Quezon City festgenommen, da er angeblich fast fünf Gramm Shabu (Methamphetamin-Hydrochlorid) im Wert von 20.000 Pesos an Undercover Polizisten verkaufte.

Der Brite Deepak K. (45) wurde in einem Restaurant in Eastwood (Quezon City) am vergangenen Freitag Nachmittag von Ermittlern der Quezon City Drogenpolizei verhaftet. Der Staatsanwalt Ben dela Cruz empfahl die Einreichung der Anklage gegen den Verdächtigen ohne Kaution.

Die Polizei erfuhr, dass K. ein Callcenter Berater war, der vor einem Jahr seinen Job verlor und nun stattdessen Drogen verkaufen wollte.

Die Ermittler erhielten zuvor von einem Informanten die Information, dass er von K. Shabu im Wert von 20.000 Pesos kaufen wollte und arrangierte ein Treffen mit ihm.

Die Transaktion wurde abgeschlossen, als der aus London stammende Brite schließlich 4,93 Gramm lieferte, die eindeutig als Shabu identifiziert wurden.

Darauf hin wurde K. am Sonntagnachmittag festgenommen und verhört. Die Polizei informierte die britische Botschaft über K.s Verhaftung.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/454823/british-national-arrested-for-allegedly-selling-p20k-worth-of-shabu