Abgeordnetenhaussprecher Belmonte: Ich bin kein Mafioso!

27. Juli 2013 – Der Sprecher des Abgeordnetenhauses, Feliciano Belmonte Jr., forderte Beamte der Zollbehörde dazu auf, die Namen der Abgeordneten zu nennen, die sie zuvor als „Paten“ der in illegalen Transaktionen beteiligten Zollbeamten, bezeichnet haben.

Belmonte sah sich dazu herausgefordert, nachdem Berichte aufkamen, die ihn als „Paten“ seines eigenen Bruders beschrieben, der in den Diensten des Zolls steht. Laut Belmonte, arbeitet sein Bruder Ricardo seit 34 Jahren für die Zollbehörde und habe eine makellose Historie vorzuweisen. „Mein Bruder Ricardo braucht sicherlich nicht mich, um ihn zu unterstützen. Und ich habe das auch nie getan.“ sagte Belmonte.

Er forderte den stellvertretenden Zoll Commissioner, Danny Lim dazu auf, die Kongressabgeordneten und ihre vermeintlichen dubiosen Handlungen zu benennen. Ricardo Belmonte ist derzeit der Chef-Einnehmer des ‚Manila International Container Terminal‘ (MICT). Er ist angeblich einer der einflussreichsten Persönlichkeiten des Zolls, wenn es um die Besetzung neuer Posten geht und dies bereits unter der Regierung Arroyos.


Tintenwelt - Ihr Shop für Tintenpatronen und Toner

Inzwischen hat Zoll Commissioner Ruffy Biazon, alle 17 Einnehmer angewiesen, darunter auch Ricardo Belmonte, „freiwillig“ ihren Posten zu räumen, in Vorbereitung auf die erste Runde einer weitreichenden Reform beim Zoll. Wer nicht freiwillig gehe, würde versetzt werden. Belmonte ist einer der sogenannten „Three Kings“ der Behörde, die politisch gut vernetzt seien und dem Vernehmen nach nicht versetzt werden wollen. Neben Belmonte sind dies Rogel Gatchalian und Carlos So.

Die drei entgingen irgendwie dem ersten großen Umbau des Zolls durch Biazon, Anfang dieses Jahres, obwohl sie ihre Umsatzziele nicht erfüllten. Belmonte soll von seinem Bruder, Gatchalian von Senator Juan Ponce Enrile und So von der einflussreichen Iglesia ni Cristo Kirche gedeckt werden.

Verschiedene Medien berichteten, dass der Sprecher des Abgeordnetenhauses und Kabinettsminister Paquito Ochoa die einflussreichen Paten seien. Ricardo Belmonte soll auch daran arbeiten etwas einzufädeln, um Biazon als Zollkommissar zu ersetzen.

Biazon spielte die Situation herunter und sagte: „Es gibt 17 ‚Könige‘ beim Zoll und nicht nur 3. Sie sind Einnehmer unter der Autorität des Kommissars.“ Malacañang verteidigte am Freitag noch schnell Minister Ochoa und sagte, dass er nicht an den Unregelmäßigkeiten der Zollbehörde beteiligt wäre.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/453239/biazon-asks-district-port-collectors-to-vacate-posts
und http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/55087-no-brods-keeper