Zoll bekämpft „Ukay-Ukay“ Import

12. Juni 2013 – Das ‚Bureau of Customs‘ geht im Zuge der Schmuggelbekämpfung, jetzt gegen gebrauchte Kleidung vor, die allgemein als „Ukay-Ukay“ bekannt ist.

Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen, dennoch beschlagnahmte der Zoll bereits mehr als 1.500 Ballen Ukay-Ukay im Wert von über 10 Mio. Pesos.

Bis gestern Morgen wurden etwa 1.000 Ballen gebrauchter Kleidung aus einem Lager in Biñan City (Laguna) beschlagnahmt und 400 weitere in einem anderen Lagerhaus in San Pedro (ebenso Laguna).

Die Einfuhr von gebrauchter Kleidung ist gesetzlich verboten.

Am Hafen in Cebu beschlagnahmte der Zoll im letzten April mehr als 600.000 Säcke geschmuggelten Reis, der in 1.200 Containern geliefert wurde, im Wert von mehr als 1,2 Mrd. Pesos. Der Fang war die größte Beschlagnahme in der Geschichte des Zolls bisher.


Quelle u.a.: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/52136-boc-goes-after-ukay-ukay