PH Botschafter in Kuwait wg. sexueller Belästigung angeklagt

7. Juni 2013 – Der philippinische Botschafter in Kuwait, Shulan Primavera, ist auf die Philippinen zurückgekehrt, jedoch nicht um sich in den Ruhestand zurückzuziehen. Das Außenministerium erklärte gestern, Primavera stehe eine Anklage wegen sexueller Belästigung, von seiner ehemaligen Maid bevor.

Der Sprecher des Ministeriums, Raul Hernandez sagte, Primavera wurde mit Wirkung Ende Mai zurückgerufen, um bei der Verhandlung des Falles teilzunehmen. Ein Ausschuss soll Primaveras Belästigungsfall untersuchen.

Primavera erwartet jedoch noch ein weiterer Fall, der seine angeblich illegale Beschäftigung der philippinischen Maid betrifft. „Ich möchte nicht über die möglichen Sanktionen spekulieren, falls er für schuldig befunden wird.“ sagte Hernandez.

Die Maid des Botschafters behauptete, der Diplomat habe bei 3 verschiedenen Gelegenheiten versucht, eine sexuelle Beziehung mit ihr zu haben. Dies ereignete sich, als sie als Haushaltshilfe in Primaveras offizieller Residenz arbeitete.

Die Maid behauptete auch, dass sie von Primavera ohne Vertrag eingestellt wurde, da sie eine weggelaufene Maid war. Der Botschafter zahlte ihr weniger als die Hälfte des Mindestlohns, der von der Regierung festgelegt wurde.

Primavera behauptet jedoch, dass die Maid lügt. In einem Interview sagte er, seine Gegner missbrauchten die Maid, um sein Image zu zerstören.


Quelle u.a.: www.rappler.com/nation/30795-retiring-envoy-primavera-sex-case