Journalist enthüllt: „Altar der Geheimnisse“

11. Juni 2013 – Der etablierte Journalist Aries Rufo schreibt in einem Buch über den Missbrauch von Bischöfen und Priestern. Das Buch „Altar der Geheimnisse“ ist das erste seiner Art in den Philippinen, auf dessen Resonanz man gespannt sein darf.

Im Vatikan prangert Papst Franziskus die Heuchelei der Priester an, ermahnt intolerante Katholiken und sagt, Prälate sollten „Hirten werden … statt Funktionären.“

Das bahnbrechende Buch zeigt sexuelles Fehlverhalten, politische Einmischung und finanzielle Misswirtschaft von Bischöfen und Priestern in den Philippinen.

Dazu gehören investigative Geschichten über einen hochrangigen Prälaten, der ein Kind zeugte und später abdankte und auf Basis einer Multimillionen-Pesos-Spende an ‚Radyo Veritas‘ dafür sorgte, dass die Umstände ungeklärt blieben.

DKB-Partnerprogramm

Das Buch enthält auch einige der hitzigsten Diskussionen Rufos mit katholischen Bischöfen.

RUFO: „Also, wenn ich nach all den Spenden frage, die für die Opfer von Katastrophen von der Kirche gesammelt wurden, können Sie diese mir dann geben?“
BISCHOF MERCADO: „Ich denke, wir haben auch das Recht zu fragen. Warum wollen Sie das wissen?“
RUFO: „Um das zu veröffentlichen.“
MERCADO: „Wofür?“
RUFO: „Für Transparenz.“
MERCADO: „Wofür? Wofür? Wofür?“
RUFO: „Für Transparenz.“

Bischof Jesse Mercado wird des Missbrauchs von Spendengeldern an die Kirche für Taifun-Opfer beschuldigt.

Das Buch kommt zu einer für die katholische Kirche interessanten Zeit auf den Markt. Es wurde während des Pontifikats von Papst Franziskus veröffentlicht, der die Kirche zur Selbstkritik drängt. Das Buch ‚Altar der Geheimnisse‘ tut genau dies: Es zeigt die Unzulänglichkeiten der Bischöfe und Priester. Aber der Autor des Buches, Aries Rufo sagt, das Buch zielt nicht auf die Zerstörung der katholischen Kirche, sondern will ihr helfen, sich zu erneuern.

Rufo sagt, da die Kirche heilig ist, konzentriert sich das Buch auf ihre menschlichen Schwächen. Doch mit dem Schreiben darüber, verlangt Rufo eine Rechenschaftspflicht von der katholischen Geistlichkeit. „Sie sind nicht nur gegenüber den Menschen verantwortlich, sondern auch gegenüber einer höheren Instanz, aus der sie ihre moralische Verantwortung ableiten.“

Nun liegt es bei den Führern der Kirche, den ‚Altar der Geheimnisse‘ in einen Altar der Rechenschaftspflicht zu wandeln.


Quelle u.a.: www.rappler.com/video/reports/31040-rufo-book-altar-secrets