Brite in Dumaguete um 2,2 Mio. beraubt – Was wusste deutscher Käufer?

29. Juni 2013 – Ein Brite und seine philippinische Frau wurden gestern von mindestens 6 Männern mit vorgehaltener Waffe um 2,2 Millionen Pesos Bargeld beraubt, die ihnen mit ihren drei Motorrädern in der San Juan Street in Dumaguete City auflauerten.

Die Opfer, die als der 64-jährige Brite Bryan F. und seine Frau Rosario B. genannt wurden, wohnen zusammen in Bacong City in Negros Oriental. Ermittlungen zeigten, das Paar hatte gerade die zweite Hälfte der Bezahlung für ein verkauftes Grundstück in Valencia erhalten, die sie einem anderen Ausländer, der nur als ein „Deutscher“ identifiziert wurde, verkauften.

Die Gesamtkosten des Landverkaufs betrugen 4,4 Millionen Pesos, wovon die erste Hälfte bereits letzte Woche bezahlt wurde. Der Deutsche hatte gerade 2,2 Millionen Pesos bar von der Bank in der Stadt abgehoben und überreichte diese dem Ehepaar zur vollständigen Bezahlung des Grundstückes.

DKB-Partnerprogramm

Während der Brite mit seinem Multicab fuhr, lauerten dem Paar einige Männer in der San Juan Street mit ihren Motorrädern auf und überfielen sie. Die Biker waren mit Pistolen bewaffnet und näherten sich mit vorgehaltener Waffe der Frau des Briten, die auf der Beifahrerseite des Multicab saß und entrissen ihr die Umhängetasche, worin sich das Geld befand.

Die Frau wehrte sich gegen die Räuber, weshalb ihr von einem der Täter mit der Waffe auf die Stirn geschlagen wurde, während ein anderer Räuber seine Waffe auf den Fahrer richtete, dessen Aktentasche mit einigen Dokumenten, Pässen und ACR-I-Card schnappte. Auch die Handys, eine Kamera und der Führerschein wurden geraubt.

Die anderen Gefährten der Räuber dienten als Wachposten und in weniger als fünf Minuten, wurde der Raub vollzogen. Die Räuber flüchteten schnell in verschiedene Richtungen mit ihren Motorrädern. Der Brite ging direkt zu einem Krankenhaus, um die Verletzung der Stirn seiner Frau behandeln zu lassen.

Eine eingeleitete Fahndung der Polizei blieb erfolglos, obwohl die Ausgangsstraßen der Stadt gesperrt wurden.


Quelle u.a.: http://www.philstar.com/region/2013/06/29/959551/briton-robbed-p2.2m-cash