Was kostet ein Senatsposten?

14. Mai 2013 – Eine politische Analystin sagte am Montag, ein Senats-Kandidat, der eine anständige landesweite Wahl-Kampagne durchführen will, sollte 300 Mio. bis 350 Mio. Pesos bei den diesjährigen Wahlen kalkulieren.

„Mit 300 bis 350 Mio. Pesos, kann man einen anständigen Wahlkampf veranstalten. Wenn man aber wirklich unter den Top 5 landen möchte, wird man wahrscheinlich 500 Mio. Pesos investieren müssen.“ sagte Malou Tiquia von Publicus Asia.

Sie fügte hinzu: „Es ist sehr teuer. Man braucht wirklich Geld.“ Tiquia wies darauf hin, dass die „wirtschaftlichen Größen“ des Landes auch die Politik kontrollieren, da sie das Geld haben, für eine landesweite Wahl-Kampagne.

„Geld ist der Motor der Politik. Ohne Geld kann man keinen wirklich guten und anständigen Wahlkampf führen.“ sagte sie.

Tiquia lobte die Wahlkommission für ihren Versuch, mehrere Reformen, einschließlich eines umstrittenen „Bargeld Verbots“ eine Woche vor der Wahl umzusetzen. Das Verbot wurde jedoch vom Obersten Gerichtshof verworfen.

Tiquia sagte, das Bargeld Verbot wäre effektiver gewesen, wenn es früher umgesetzt worden wäre, da eine Menge Geld für den Stimmenkauf ausgegeben wurde.


Quelle u.a.: http://www.abs-cbnnews.com/video/nation/05/13/13/wanna-be-senator-raise-p500m