Vorsicht: Derzeitige Hitze kann leicht zu Hitzschlag führen!

1. Mai 2013 – Während die Temperaturen derzeit sehr heiß sind, empfindet der Körper diese noch viel stärker, als sie ohnehin bereits sind, weshalb es ratsam ist, sich in den nächsten Tagen aus der Sonne zu halten.

Laut PAGASA liegen die Spitzentemperaturen derzeit an den meisten Orten zwischen 33 und 35 Grad Celsius. Der „Hitze-Index“ jedoch, ein Maßstab für die Beschwerden die von der Hitze verursacht werden, könnte sich noch verschlimmern. (Der Hitze-Index beschreibt die gefühlte Temperatur.)

Basierend auf PAGASAs 5-Tage-Vorhersage, wird der Hitze-Index in der Metro Manila am Mittwoch bei 39,2 Grad Celsius einen Höhepunkt erreichen, 38,5 Grad am Donnerstag und 38,3 Grad am Freitag.

Die tatsächlichen Spitzentemperaturen zwischen Mittwoch und Freitag werden 33 bis 35 Grad Celsius erreichen, außer in Baguio City, wo als Höchsttemperatur 26-27 Grad Celsius erwartet werden. In der Sommer-Hauptstadt wird der Hitze- Index bei „kühlen“ 25,8-26,3 Grad von Mittwoch bis Freitag liegen.

In den Städten Laoag und Tuguegarao wird im gleichen Zeitraum die gefühlte Temperatur voraussichtlich zwischen 39,2 und 39,6 Grad betragen. Die Bevölkerung wird zur „besonderen Vorsicht“ aufgerufen, da die gefühlte Temperatur landesweit zwischen 32 und 41 Grad Celsius liegen wird.

Die möglichen Auswirkungen auf den Körper sind Hitze- und Muskelkrämpfe, die durch den Verlust von Salz und Wasser verursacht werden sowie Hitzschlag. „Anhaltende Aktivität kann einen Hitzschlag auslösen.“ warnt PAGASA.

Ein erhöhter Hitze-Index von 41-54 Grad Celsius gilt als gefährlich und führt zu Krämpfen, Erschöpfung und Hitzschlag bei fortgesetzter Tätigkeit. Ein Index über 54 Grad bedeutet „große Gefahr“ und führt schnell zu einem Hitzschlag.

Also bitte Vorsicht bei Aktivitäten in der Hitze!

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/400179/it-was-hot-but-it-felt-even-hotter-pagasa