Überraschend? – Chaos am Wahltag

14. Mai 2013 – Das Chaos am Wahltag – von Fehlfunktionen bei den Wahlmaschinen (PCOS), über lange Warteschlangen im Wahlbereich, bis hin zu Wählern, die ihren Namen nicht auf der Wählerliste finden – sind die üblichen Probleme, die die Comelec hätte vorhersehen müssen, sagten die Wahlbeobachter von ‚National Citizens Movement for Free Elections‘ (Namfrel).

„Die gemeldeten Probleme sollten uns nicht überraschen und schon gar nicht die Comelec. Das waren die üblichen Probleme von früher.“ sagte Damaso Magbual von Namfrel in einer Pressekonferenz. Danach gefragt, ob die Situation eine massive Entziehung des Wahlrechts darstelle, sagte Magbual: „Wir sind noch nicht so weit, dass wir das bewerten möchten.“

Bei den Nationalwahlen 2010, wurden etwa 3 bis 5 Millionen Wähler geschätzt, die ihr Wahlrecht nicht ausüben konnten, nachdem sie ihren zugewiesenen Wahlbezirk nicht finden konnten, ihr Name nicht auf der Wahlliste stand oder einfach aus Frustration das Wahllokal verließen. Dies ergab sich aus der Bündelung von Bezirken durch die Automatisierung.

DKB-Partnerprogramm

Maricol Akol von AES Watch, einer Gruppe zur Überwachung der Umsetzung der automatisierten Wahlen sagte, der Hauptgrund für die langen Warteschlangen in diesem Jahr war aufgrund von Fehlfunktionen der PCOS. Bei den Wahlen 2010, war das Hauptproblem, dass die Wähler ihren Wahlbezirk nicht finden konnten. Dieses Mal ist es wegen der Pannen bei den PCOS.“ sagte sie.

In der Provinz Zamboanga zum Beispiel, erhielt Namfrel Berichte von Freiwilligen, dass 22 PCOS in der Provinz defekt vorgefunden wurden. Die Nachrichten zeigten, dass Staus in vielen Wahlbezirken, vor allem durch defekte PCOS Maschinen ausgelöst wurden.

Die Situation wurde noch durch Wahl-Inspektoren verschlimmert, die genauso konfus waren wie die Wähler über das, was zu tun sei, wenn die Maschine nicht beim ersten Versuch funktioniert. In einigen Fällen funktionierten die Maschinen einfach nicht, während an anderen Orten, der Stimmzettel von der Maschine abgewiesen wurde, sobald er eingefügt wurde. Beim fünften Versuch wurde der Stimmzettel abgelehnt und als ungültig gewertet.


Quelle u.a.: www.rappler.com/nation/politics/elections-2013/29050-election-chaos-not-a-surprise-namfrel