Joavan: Bürgermeister ist haftbar für Fluchtfahrzeug

11. Mai 2013 – Einen Tag nach seiner Flucht aus der Polizeihaft, bleibt Joavan Fernandez untergetaucht.

Die Polizei glaubt, er sei noch immer irgendwo in Metro Cebu, auch und gerade da sein Adoptivvater, der Bürgermeister von Talisay Sokrates Fernandez, wortkarg blieb und auf Anraten seines Anwalts, keine weitere Erklärung veröffentlichte.

Supt. Paul Labra von der „Intelligence“ der Polizei sagte, seit der Flucht am Mittwoch wurden mehr Checkpoints gesetzt, jedoch seien keine Signale zur Aufgabe Joavans verzeichnet worden. Labra berichtete, es gebe Hinweise darauf, dass er sich noch in Cebu befindet, aber er wollte keine Einzelheiten nennen.

Der Polizist, der Joavan aus seiner Gefängniszelle heraus ließ, um seine Frau und seine Kinder nach 22:45 Uhr am Mittwoch zu begrüßen, wurde von seinem Posten entlassen.

Das Fluchtfahrzeug von Joavan, ein grüner Mitsubishi Adventure, bringt nun seinen Vater in Schwierigkeiten, da der SUV ein Behördenfahrzeug ist, unter der Zuständigkeit des Bürgermeisters. Der stellvertretende Ombudsmann für die Visayas, Pelagio Apostol sagte: „Wenn tatsächlich ein Behördenfahrzeug zur Flucht verwendet wurde, dann ist dies ein schwerer Vorwurf.“

DKB-Partnerprogramm

Die Rechtsbeamtin des Innenministeriums, Ayesa Nogra sagte, der Missbrauch eines Behördenfahrzeugs würde in die Richtung des Bürgermeister deuten. „Definitiv ja, die private Nutzung, ist eine Verletzung der staatlichen Richtlinien.“ ergänzte sie. Aber Nogra sagte auch, eine schriftliche Beschwerde müsse eingereicht werden, bevor das Innenministerium deswegen handeln könne.

Bürgermeister Fernandez, der zum Zeitpunkt der Flucht in Surigao war, sagte, er hatte keine Kenntnis über die Fluchtpläne seines Sohnes. Er appellierte an Joavan sich der Polizei und den gegen ihn erhobenen Vorwürfe zu stellen.

Das Auto wurde am Donnerstag Abend auf einem Parkplatz in Mandaue City verlassen aufgefunden. Rosamie Narciso, die Sekretärin des Bürgermeisters sagte, ein Informant rief den Bürgermeister am Donnerstag gegen 17 Uhr an und informierte ihn über das Auffinden des Autos. Der Bürgermeister schickte seinen Fahrer Job Narciso (Rosamies Ehemann), an den Ort um dies zu überprüfen.

Das Fahrzeug wurde der Polizei in Talisay City übergeben. Die Polizei fand in dem Auto ein weiteres Nummernschild, das zur Tarnung vor den Behörden verwendet worden sein könnte. Die Autoschlüssel steckten im Zündschloss.


Quelle u.a.: http://newsinfo.inquirer.net/406173/mayor-soc-liable-for-use-of-talisay-govt-vehicle