Gerichtsmediziner wegen falschem Autopsieresultat angeklagt

4. Mai 2013 – Den Gerichtsmediziner der Polizei, Dr. Nestor Sator, erwartet nun doch Strafanzeige wegen seines falschen Autopsie-Berichts zur Todesursache des vermeintlichen Ladendiebs, der u.a. von den Security Guards des Metro Gaisano in Colon totgeschlagen worden sein soll.

Der Rechtsanwalt Wendell Quiban berichtete den Medien, dass die Familie des Opfers Mario Alfie Ducayag, Berufsverbot gegen Sator erwirken möchte, wegen des falschen Gutachtens. „Die eklatante Prellung am Brustkorb des Opfers, ist zu klar, um sie zu übersehen. Die Verletzung war ausreichend, um Dr. Sator eine Fremdeinwirkung zu signalisieren, aber dennoch attestierte er einen natürlichen Tod.“ sagte er.

Die Anklage gegen Sator wurde vor der Cebu City Staatsanwaltschaft eingereicht, wegen schwerer Verfehlung, unwürdigem Verhalten eines Beamten und einer Verletzung des „Anti-Korruptionsparagrafen“ des Republic Act 3019 vor dem Amt des Ombudsmanns. Weiterhin wegen Justiz-Behinderung und falscher ärztlicher Bescheinigung bzw. Fälschung eines Dokuments und ärztlichem Kunstfehler sowie unethischem Verhalten.

Ducayag (23) aus Naga City (Cebu), wurde wegen angeblichen Ladendiebstahls von einem Paar Sandalen am 12. April 2013 beschuldigt. Er wurde in ein Verhörzimmer der Mall gebracht, wo er angeblich übel zugerichtet wurde. Die Mutter des Opfers, Fe Soledad sagte, dass Sator als Todesursache Ersticken aufgrund Blutungen attestierte, verursacht durch Lungentuberkulose. Dies stand im Widerspruch zu den Erkenntnissen des NBI-Gerichtsmediziners Dr. Rene Cam und dem ehemaligen NBI-Gerichtsmediziner Dr. Gil Macato, die als Todesursache eine traumatische Genickverletzung nannten.

Das Capitol hat sich inzwischen bereit erklärt, finanzielle und rechtliche Unterstützung für die Familie des Opfers zu leisten. Die amtierende Gouverneurin Agnes Magpale sagte gestern, dass die Sozialarbeiter und Rechtsanwälte des Capitols bereit seien, der Familie jegliche Hilfe zu bieten. Magpale wollte sich zu dem Fall selbst nicht äußern. „Wir hoffen, dass die Wahrheit ans Licht kommt.“ sagte Magpale.


Quelle: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/05/04/938215/sator-faces-charges-over-faulty-autopsy-findings