Vermisster 4-Jähriger ohne Organe tot aufgefunden

6. Apr. 2013 – Der Leichnam eines 4-jährigen Jungen in Pililia (Rizal), der seit rund drei Wochen als vermisst galt, wurde von seiner Familie gefunden, als ein Hund mit einem Teil des Beines des Jungen gesehen wurde.

Der Junge namens Mark Eljin Escarmosa wurde in einer mit Gras bewachsenen Fläche im Barangay Malaya in Pililia gefunden.

Allerdings fehlten die inneren Organe des Jungen, was zu dem Verdacht führte, dass er von einer Bande von Organhändlern entführt worden sein könnte, die dem Kind die Organe entnahmen und verkauften.

Die Polizei schob jedoch den Verdacht beiseite und verwies auf die polizeilichen Ermittlungen. Demnach fiel Escarmosa eine Schlucht, nur wenig von seinem Haus entfernt, hinunter und die streunenden Hunde könnten seine inneren Organe gefressen haben.

Um Klarheit zu erhalten, werden die Gebeine des Opfers einer Autopsie unterzogen. Der Junge war zuletzt am 19. März auf einem Basketballplatz wenige Meter entfernt von seinem Haus beim Spielen gesehen worden und seitdem nicht mehr nach Hause zurückgekehrt.

Die Behörden wollen nun ermitteln, ob es eine Fremdbeteiligung bei dem Tod des Opfers gab. In solchen und ähnlich gelagerten Fällen, kommen immer wieder Gerüchte zu Organhändlern auf, die dann zur Hysterie ausarten können.


Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/provincial/47942-missing-4-yr-old-boy-found-dead-organs-missing