Opferfamilie des „Ladendiebes“ stellt sich gegen Anklage

30. Apr. 2013 – Das NBI wird seine Ermittlungen im Todesfall eines angeblichen Ladendiebs fortführen, trotz der Verhaftung des Mannes, der für die Überwachungskamera des Gaisano Metro in Colon (Cebu City) Jeffrey Aquino, verantwortlich war.

Aquino sollte vor der Cebu City Staatsanwaltschaft angeklagt werden, jedoch stellte sich die Familie des Opfers quer. Sie baten bereits zuvor die Polizei darum, keine Anklage gegen Aquino einzureichen.

Doch gestern Mittag wurden sie überrascht, weshalb die Polizei nun doch versuchte, Anklage zu erheben. Sie sagten, wenn die Polizei besorgt sei, zu Unrecht Anklage zu erheben, dann sollen sie ihn besser freilassen.

Sie sagten, dass sie sehr wohl eine Anklage des NBI gegen Aquino befürworteten, dann aber auch gegen die anderen, die das Opfer misshandelten. Die Polizei verhaftete zwar Aquino, jedoch vermutet die Familie, dass noch weitere Personen in das Verbrechen involviert waren. Aquino verweigerte jegliche Kommentierung.

Der Filialleiter und andere gingen bereits zuvor zu der Familie des Opfers, um Unterstützung zu leisten, aber sie verweigerten ihnen den Zutritt zu ihrem Haus. Abgesehen davon, sagte die Opferfamilie, dass sie Anrufe von einer unbekannten Nummer erhielten.

Quelle: http://www.philstar.com/cebu-news/2013/04/30/936640/charges-against-suspect-store-mauling-blocked