„Omega 12“: Was aus Marcos einstigen Strategen wurde

13. Apr. 2013 – Zwölf, von dem damaligen Präsidenten Ferdinand Marcos persönlich handverlesenen Offizieren, setzten das Kriegsrecht während seines Regimes um.

Und im Gegensatz zu dem beliebten Mythos, gab Marcos ihnen keine Rolex-Uhren sondern Omega-Uhren, sagte der damalige US-Botschafter in Manila, William Sullivan in seinem vertraulichen Memo an das US-Außenministerium am 24. Dezember 1974.

Demnach bestanden die „Omega 12“ aus:

Verteidigungsminister Juan Ponce Enrile,
Polizeichef Generalmajor Fidel V. Ramos,
Geheimdienstkoordinator Generalmajor Fabian Ver,
Oberstleutnant Eduardo „Danding“ Cojuangco, Jr.
Armeechef Generalmajor Rafael Zagala,
Vize-Polizeichef Brigadegeneral Tomas Diaz,
Armed Forces Stabschef General Romeo Espino,
Air Force Chef Generalmajor Jose Rancudo,
Navy Chef Konteradmiral Hilario Ruiz,
Geheimdiest Chef Brig. General Ignacio Paz,
Polizeichef der Metro Brigadegeneral Alfredo Montoya und
Leiter der Polizei der Rizal Provinz Col. Romeo Gatan.

Sullivan berichtete, dass Marcos die 12 Omega Uhren persönlich während einer privaten Zeremonie im Malacañang im Jahr 1973 überreichte. Die 12 waren offenbar stolz auf die Gold-Uhren. Marcos nannte die Gruppe „Omega 12“.

Marcos betonte die militärische Notwendigkeit und plante mit ihnen das Kriegsrecht. Er griff sie sogar öffentlich heraus und bedankte sich bei den Mitgliedern der „Omega 12“ für ihre Rolle während seiner Diktatur.

Enrile und Ramos starteten später den Aufstand gegen Marcos, der zur ‚EDSA People Power Revolution‘ führte und Marcos aus seinem Amt vertrieb. Ramos wurde bei den Wahlen von 1992 zum philippinischen Präsidenten gewählt, wo er über das „Omega 12“ Mitglied Cojuangco siegte. Enrile wurde Senatspräsident.

Cojuangco, ein Cousin der ehemaligen Präsidentin Cory Aquino und Onkel des derzeitigen Präsidenten Benigno Aquino, konzentrierte sich auf seine Unternehmungen außerhalb der Politik. Er ist derzeit Vorsitzender der San Miguel Corp.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/focus/04/12/13/omega-12-behind-marcos-martial-law-us-envoy