Knappe Bekleidung: ‚Wowowillie‘ im Streit mit Sittenwächtern

23. Apr. 2013 – Die MTRCB (vergleichbar der FSK in Deutschland fürs Fernsehen) sagte am Montag, sie habe die TV5 Varieté-Show „Wowowillie“ unter eine 3-monatige Bewährungszeit platziert und das „Rating“ der Sendung auf „Strong Parental Guidance“ (SPG) gesetzt. Die Anordnung sei sofort wirksam.

‚Unter Bewährung‘ bedeutet, dass jede Sendung der Show, nun durch die Sittenwächter der MTRCB überprüft wird. Die ‚Wowowillie‘-Produzenten sagten, sie akzeptierten die Entscheidung und die Bedingungen der Zensurbehörde.

Die Produzenten der Show trafen sich mit Aufsehern der MTRCB am Montag, aufgrund ihrer Sendung vom 16. April, bei der die Tänzerinnen in besonders „freizügigen“ Outfits gezeigt wurden. Die MTRCB bemängelte dabei die „sehr knappen Outfits der Tänzerinnen“, besonders die Hervorhebung des Dekolletés einer „gut ausgestatteten“ Tänzerin.

„Wir haben bereits die notwendigen Maßnahmen ergriffen. Wir veränderten die Kostüme der Tänzerinnen und ermahnten den Kameramann besonders vorsichtig zu sein, mit den Nahaufnahmen.“ erklärte der Aufnahmeleiter.

Erst vor einem Monat bekam Willie Revillame zuletzt Ärger mit der MTRCB. Der umstrittene Moderator schafft sich offenbar häufig selbst Ärger, wie auch hier bereits zu sehen war: http://www.philippinen.cc/2011/04/willing-willie-am-ende/

Und hier das aktuell umstrittene Segment (betreffende Szenen nach der ersten Minute):
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=JCoBSMWtViM[/youtube]


Quelle: www.rappler.com/entertainment/27158-mtrcb-wowowillie-revillame