Japaner wegen gefälschter Visumsverlängerung verhaftet

30. Apr. 2013 – Die Einwanderungsbehörde (BI) verhaftete am Montag einen Japaner, der mit einer gefälschten Visa-Verlängerung in seinem Pass erwischt wurde. BI-Kommissar Ricardo David Jr. identifizierte den Japaner als Hidenobu Yuzawa (38).

Yuzawa ging in die Zweigstelle der BI in Intramuros (Manila), um seine Aufenthaltsgenehmigung zu verlängern. Yuzawas Antrag auf Verlängerung des Aufenthaltstitels wurde jedoch abgelehnt, nachdem BI-Mitarbeiter in dem Pass zwei gefälschte Stempel entdeckten.

Er wurde darauf hin angeklagt, wegen Verstoßes gegen die Einwanderungsgesetze und schließlich der BI Haftanstalt in Bicutan (Taguig) übergeben. Yuzawa hat inzwischen erklärt, dass ein Reisebüro ihm bei seiner Visumsverlängerung half.

David erklärte, Ausländer sollten diese Masche vermeiden, durch persönliche Beantragung ihrer Visa-Verlängerung bei der BI oder durch vom BI akkreditierte Reisebüros. Die Liste der Agenturen kann auf der Webseite der Behörde eingesehen werden (www.immigration.gov.ph).

Laut BI, beauftragte Yuzawa einen Reiseveranstalter in der Robinson Mall in Dasmariñas (Cavite), der für die gefälschte Visums-Erweiterung verantwortlich sei.


Quelle: http://globalnation.inquirer.net/73345/japanese-national-arrested-for-fake-visa-extension-stamps-on-passport